FI-TS in sportlicher Mission: JPMorgan Chase Run FFM

 

Das FI-TS Team nach erfolgreichem JPMorgan Lauf 2015 in Frankfurt

Das FI-TS Team nach erfolgreichem J.P. Morgan Lauf 2015 in Frankfurt

Meine Kollegen lassen seit Wochen das Auto stehen und joggen zur Arbeit, trinken ausschließlich Eiweißshakes und machen an jeder Bürotür Kraftübungen!
Vielleicht übertreibe ich minimal, aber soviel stimmt auf jeden Fall: Das FI-TS Team ist bereits voll im Training für den J.P. Morgan Chase Lauf , der am 15. Juni in Frankfurt stattfindet. Mit meinem Kollegen Jörg Göttmann vom FI-TS Standort Offenbach habe ich über unsere Motivation und den Ablauf des Runs gesprochen.

FI-TS & Helaba
„Wir laufen bereits seit 2002 in Frankfurt mit. Die Teilnehmerzahl unter den Kollegen variiert in jedem Jahr etwas, aber die Motivation stimmt immer. Es macht einfach so viel Spaß, in einer unglaublichen Menschenmenge durch Frankfurts Straßen zu laufen, in denen sonst nur Autos unterwegs sind. Die Zuschauer machen jedes Jahr gute Stimmung. Auch die Musikgruppen sind toll. Sie peitschen uns  Läufer mit flotten Rhythmen ordentlich vom Straßenrand aus an. Jeder von uns hat den Ehrgeiz, die 5,6km in einer sportlichen Zeit zu absolvieren.

Nach dem Lauf können wir jedes Jahr mit unseren Kunden auf ihrer Helaba – Finisher Party mitfeiern. Neben der Helaba sind auch alle ihre Firmentöchter vertreten, die Frankfurter Sparkasse und die Sparkasse Offenbach.
Bei Live Band, Durstlöschern und leckeren Mahlzeiten können wir dann unsere Kräfte wieder sammeln und das sportliche Ereignis fröhlich ausklingen lassen.“

FI-TS Teilnahme JP Morgan Chase Run, Rand der LaufstreckeDer Hintergrund des  J.P. Morgan Chase Laufs
Am J.P. Morgan Chase Lauf nehmen in jedem Jahr Mitarbeiter unterschiedlicher Branchen teil. Es geht bei dem Lauf weniger um die sportlichen Leistung, sondern viel mehr um Werte wie Teamgeist, gute Kommunikation, Kollegialität, Fairness und Gesundheit. Ziel ist es, den Team-Gedanken zu stärken und das Ergebnis in den Büroalltag mitzunehmen. Darum werden auch nicht die Einzelzeiten der Läufer, sondern die Team-Zeiten gewertet.

Gewinn & Wohltätigkeit
Ein Firmenteam besteht aus vier Personen. Die schnellsten Teams der drei Kategorien Männer, Frauen und gemischt, aus allen Städteläufen dürfen auf Kosten der Veranstalter zum Championship-Lauf im Herbst nach New York reisen.
Ein Teil des Startgeldes ist für Wohltätigkeitszwecke bestimmt. Mit ihm werden in jedem Jahr wechselnde bedürftige Organisationen bzw. Einrichtungen unterstützt.

Start & Aufstellung
Am Mittwoch geht es um19:30 Uhr los. Der Lauf ist mittlerweile so beliebt, dass die Teilnehmerzahl seit 2003 auf zwei unterschiedliche Starpunkte aufgeteilt wird. Entweder starten wir in der Hochstraße am Opernplatz („Start Nord“) oder in der Börsenstraße ab Freßgass („Start Süd“). Die Teilnehmer sollen sich entsprechend ihrer erwarteten Laufzeiten aufzustellen. Dadurch können die schnelleren Läufer ungehindert starten. Da aber erfahrungsgemäß alle Läufer möglichst weit vorn starten möchten, kann man sich das Tohouwabohu unter den Läufern bildlich vorstellen. Jeder Läufer muss seine Zeit selbst messen, da die letzten erst mehr als 60 Minuten nach dem Startschuss die Startlinie überqueren. Top-Läufer bekommen Funkchips, denn diese Zeiten möchte man doch anscheinend von einer weiteren Instanz überprüfen lassen.

Historie des Laufs
Vor 40 Jahren gab es in New York den ersten Lauf, inzwischen existieren 13 Wettbewerbe in sieben Ländern auf allen fünf Kontinenten. Damit ist der J.P. Morgan Corporate Challenge der größte Firmenlauf weltweit.  Der teilnehmerstärkste dieser Läufe wird allerdings in Frankfurt am Main ausgetragen.
Der schnellste Teilnehmer aus Frankfurt legte die Strecke 2008 in 15:53 Minuten zurück.

Viel Erfolg!
Wir drücken unseren FI-TS Team rund um Jörg Göttmann und unseren teilnehmenden Kunden fest die Daumen, wünschen ganz viel Erfolg und anschließend viel Spaß beim Feiern! Wir sind jetzt schon stolz auf Euch!

FI-TS Team 2015 beim JPMorgan Lauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam *