Provinzial NordWest

IT-Betriebsleistungen für die Versicherungsbranche.

Der zweitgrößte öffentliche Versicherungskonzern Deutschlands übertrug 2013 den Betrieb der Mainframes und Middleware an FI-TS. Grund dafür waren die stetig wachsenden regulatorischen Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit der IT-Systeme. 

Mit FI-TS hat die Provinzial NordWest einen Partner gefunden, der sie hierbei bestens unterstützt. Durch die Spezialisierung auf die Finanz- und Versicherungsbranche kennt FI-TS die Prozesse seiner Kunden. Das ermöglicht einen regulierungskonformen, performanten IT-Betrieb nach höchsten Sicherheitsstandards.
 
Das wachsende Datenvolumen des Versicherungskonzerns wird unter lang- wie auch kurzfristiger Bereitstellung von Speicher- und Rechnerkapazitäten stets effizient gemanagt – auch während der Lastspitzen. Daneben profitiert die Provinzial NordWest von State-of-the-Art Technologien sowie von einer optimierten Kostenstruktur und Wirtschaftlichkeit durch den Einsatz von Standards wie auch durch Skaleneffekte.
 
Neben den Mainframes und der Middleware verantwortet FI-TS die dezentralen Systeme des Versicherungskonzerns im Housing-Modell und betreut das Rechenzentrums-Netzwerk der Versicherung. Die Sourcing-Entscheidung hat sich für die Provinzial NordWest ausgezahlt. Die auf langfristige Zusammenarbeit angelegte Partnerschaft wurde kürzlich um fünf Jahre verlängert.


Die Provinzial NordWest ist der zweitgrößte öffentliche Versicherungskonzern in Deutschland.

www.provinzial-nordwest.de
Short Facts
  • Performanter Betrieb der Mainframes und Middleware
  • Hohe Betriebsstabilität und IT-Kapazität auch während der Lastspitzen
  • Regulierungskonformer IT-Betrieb zum Schutz personenbezogener Daten
  • Höhere Wirtschaftlichkeit durch Skaleneffekte
  • Optimierte Kostenstruktur durch Einführung von Standards
  • State-of-the-Art Hardware und Betriebssoftware
  • Effizientes Management des permanent wachsenden Datenvolumens

Downloads
Referenzblatt Provinzial NordWest (1 MB)

Dr. Christian Brandt

Hauptabteilungsleiter IT-Betrieb Provinzial NordWest

„FI-TS leistet einen wichtigen Beitrag, damit wir unser Geschäft zukunftsfähig gestalten können. Die Professionalität und Erfahrung unseres Partners sind wesentliche Voraussetzungen dafür.“


Skaleneffekte ermöglichen der Provinzial NordWest eine gute Wirtschaftlichkeit.

Die Provinzial NordWest setzt seit Jahren auf die IT-Betriebs-Expertise von FI-TS. Aufgrund der vertrauensvollen Zusammenarbeit und der guten Erfahrungen bei der Bereitstellung sicherer und hochverfügbarer IT-Systeme hat die Versicherung den laufenden Vertrag langfristig verlängert.

Als die Provinzial NordWest sich 2013 für die Auslagerung wesentlicher IT-Betriebsleistungen entschied, war dies für die Versicherung ein wegweisender Schritt. Die Heraus-forderungen waren die stetig wachsenden regulatorischen Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit der IT-Systeme. So stellte sich die Provinzial NordWest die Frage, ob der IT-Betrieb in vollständiger Eigenregie weiterhin sinnvoll ist. Der sich abzeichnende IT-Fachkräftemangel und auch operationelle Risiken sprachen seinerzeit dagegen.

IT auslagern – Erfahrung und Expertise zählen 

So übertrug der zweitgrößte öffentliche Versicherer die Verantwortung für den Betrieb der Mainframes und Middleware an FI-TS. Für die Wahl sprach, dass der IT-Partner die Finanz- und Versicherungsbranche mitsamt seinen regulatorischen Anforderungen sehr gut kennt. Das beweisen die umfangreichen Zertifizierungen sowie großen Erfahrungen im Umgang mit aufsichtsrechtlichen Prüfungen des IT-Dienstleisters. Auch mit Kapazitätsanforderungen in Bezug auf Lastspitzen ist FI-TS bestens vertraut und erfüllt diese durch eine entsprechende Ressourcenverteilung. Genug gute Gründe also, geschäftskritische Betriebsleistungen dem IT-Dienstleister anzuvertrauen.

Die Sourcing-Entscheidung hat sich für die Provinzial NordWest ausgezahlt. Die auf langfristige Zusammenarbeit angelegte Partnerschaft wurde jüngst um fünf Jahre verlängert.

 
 
Langjährige Partnerschaft

Für die Fortsetzung der Zusammenarbeit sprach die hohe Zufriedenheit mit FI-TS. Denn der maßgeschneiderte Leistungsschnitt speziell im Mainframe Service hat sich in der Praxis bewährt. Hier überzeugte FI-TS durch eine hohe Betriebsstabilität, eine technische Leistungserbringung  – die durchweg gute Noten erhielt  – sowie durch das Einhalten der ehrgeizigen Service Levels. Gleichzeitig hat FI-TS die Erwartungen in Bezug auf die gewünschte Optimierung der Kostenstruktur erfüllt. Denn FI-TS führt konsequent praxisbewährte Standards ein. Damit ist der IT-Provider in der Lage, stets aktuellste Hardware und Software einzusetzen. So konnte unter anderem das permanente Datenwachstum effizient gemanagt werden. Der IT-Provider hat dafür zu vorab definierten Zeitpunkten sowohl die notwendigen Speicher- als auch Rechnerkapazitäten bereitgestellt. Auch auf unvorhergesehene zusätzlich benötigte Rechenleistung konnte FI-TS stets flexibel reagieren. Ein stabiler und performanter IT-Betrieb ist so jederzeit gewährleistet.

Neben den Mainframes und der Middleware verantwortet FI-TS dezentrale Systeme der PNW im Housing-Modell. Zusätzlich betreut und pflegt der IT-Provider das Rechenzentrums-Netzwerk.

„Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die konstruktive und offene Zusammenarbeit der beiden Partner. FI-TS erbringt effiziente IT-Leistungen und verfügt über spezialisierte Skills. Sie ist ein starker, verlässlicher Partner", weiß Dr. Thomas Niemöller, Vorstand der Provinzial NordWest, den nachhaltigen Erfolg der Zusammenarbeit zu würdigen.

IT – made for insurance

Als spezialisierter IT-Partner in der Finanzwirtschaft hat sich FI-TS längst im angrenzenden Sektor der öffentlichen und privaten Versicherer etabliert. Für ein nachhaltiges Engagement in diesem Bereich hat das Unternehmen seine Kräfte in einem eigenen Unternehmensbereich gebündelt und erarbeitet standardisierte Lösungen für Versicherungen. 

„FI-TS bietet Versicherungen einen hochverfügbaren, leistungsstarken und sicheren IT-Betrieb aus Rechenzentren in Deutschland, die „made for insurance“ sind. Wir kennen die Prozesse der Branche und unterstützen unsere Kunden, die regulatorischen Anforderungen an sie zu erfüllen. Damit können sich Versicherungen auf ihr Kerngeschäft fokussieren.“, bestätigt Hans Schätzle, Abteilungsleiter, Account Management Versicherung, Marketing, Vertriebsplanung.

Die FI-TS Finance Cloud verbindet als Community-Lösung die regulatorischen Vorgaben von Versicherungen und Banken mit den Vorteilen virtualisierter Infrastrukturen. Dabei verknüpft die mandantenfähige Lösung die Vorteile von Public und Private Cloud-Modellen. Gleichzeitig richtet FI-TS die Infrastruktur an den regulatorischen Vorgaben der Branche aus. 

Mit der Provinzial NordWest und der Versicherungskammer Bayern zählen die zwei größten öffentlichen Versicherer zu den Kunden von FI-TS.


Duales Studium bei FI-TS

Doppelt von Theorie und Praxis profitieren.

Bei uns kannst du ein duales Studium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik beginnen. Bis du deinen Bachelor in der Tasche hast, sammelst du so bereits jede Menge praktische Berufserfahrung. Noch ein Plus: Du erhältst für die gesamte Studiendauer durchgängig eine monatliche Vergütung und bist dadurch finanziell unabhängig.

Mehr lesen