LBS IT

FI-TS betreibt die Kernsysteme für die Nummer 1 der Bausparkassen in Deutschland.

Die LBS IT verantwortet die Bereitstellung, den Betrieb und die Weiterentwicklungen von zwei Kernanwendungen, mit denen zehn Landesbausparkassen ihre Bausparverträge verwalten – und das für neun Millionen Kunden mit 11 Millionen Bausparverträgen und einem Gesamtvolumen von 276 Milliarden Euro.

Nach der Entscheidung, den Betrieb der Anwendungen an FI-TS zu geben, fanden je innerhalb von zwei Jahren die Migrationen der ersten und dann der zweiten Anwendung statt. Die Migrationen liefen unterbrechungsfrei bei laufendem Betrieb. Mit den Umzügen nach Nürnberg konsolidierte FI-TS den Betrieb von sieben Rechnerumgebungen an drei Standorten auf zwei Partitionen an einem Standort – eine für Test und Entwicklung, die andere für den produktiven Betrieb.


Die LBS IT Informations-Technologie GmbH & Co. KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Landesbausparkassen. Ihre Aufgabe ist die gemeinsame Erarbeitung von IT-Lösungen im Kreis der beteiligten Landesbausparkassen.

www.lbs-it.de
Short Facts
  • Konsolidierung des Betriebs
  • Einheitliche Anwendung mit einfacher Integration in OSPlus
  • Stabile Plattform für Anwendung und Infrastruktur
  • Einfache Erweiterbarkeit um neue Anwendungen, Funktionen und Kunden der LBS IT
  • Homogene Strukturen zwischen Entwicklungs- und Produktionsbetrieb

Downloads
Referenzblatt LBS IT (1 MB)

Joachim Binder

Geschäftsführer der LBS IT

„Durch die Konsolidierung von sieben Rechnerumgebungen, die Vereinheitlichung von Abläufen, zentrale Ansprechpartner und einheitliche Vorgehensweisen bei Upgrades unserer Applikationen konnten wir deutliche Synergien im Betrieb erzielen, die sich auch auf der Kostenseite positiv bemerkbar machen.“


Vertrieb von Bausparverträgen leicht gemacht.

Die LBS IT hat ein neues Portal für die Landesbausparkassen der Regionen Bayern, Nord, Ost und Saar entwickelt. Die Erstellung von Angeboten und die Verwaltung von Verträgen sind damit für die Mitarbeiter der Landesbausparkassen schnell und unkompliziert möglich. Damit sie erfolgreich arbeiten können, ist die Verfügbarkeit des Portals Voraussetzung. Deshalb suchte die LBS IT einen zuverlässigen Partner für den Betrieb des Portals, der auch die schrittweise Migration der einzelnen Bausparkassen betreuen kann – und fand ihn bei Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS).

Bausparverträge sind die finanzielle Basis für viele Menschen, die sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchten. Für die Sparkassen und Landesbausparkassen sind sie deswegen eines der wichtigsten Finanzprodukte im Portfolio. Denn bei der Erstellung von Angeboten und der Verwaltung von Verträgen geht natürlich nichts ohne moderne IT. Ein Beispiel dafür ist das neue LBS BausparPortal – entwickelt von der LBS IT. 

Die LBS IT liefert IT-Lösungen für die Landesbausparkassen. Die von der LBS IT bereitgestellten und weiterentwickelten Softwareprodukte werden bundesweit von über 3.000 Anwendern in der Verwaltung (Back-Office) der einzelnen Landesbausparkassen genutzt. Im Kontakt mit Kunden (Front-Office) unterstützt die LBS IT über 15.000 Sparkassen- und LBS-Mitarbeiter mit Anbindungen und Lösungen für Vertriebskanäle und Verbundpartner.

Eine Anwendung für alle

Das LBS Bausparportal der LBS IT war ursprünglich eine Vertriebsanwendung der Landesbausparkasse Bayern. Aber als sich die LBS IT nach einer geeigneten Lösung für einen breiten Einsatz umschaute, war das Gemeinschaftsunternehmen der Landesbausparkassen schnell von dem Portal überzeugt. Nachdem die LBS IT die Anwendung für die überregionalen Bedürfnisse weiter entwickelt hatte, stand sie vor der Herausforderung, das neue Portal nun auch bei den Landesbausparkassen der Regionen Nord-deutschland, Ostdeutschland, Schleswig-Holstein/Hamburg und Saar einzuführen. 

Dafür suchte die LBS IT einen passenden Partner: flexibel, sicher, zuverlässig und über kurze Wege zu erreichen. Zudem stellte die Umsetzung des Projekts höchste Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit. FI-TS erfüllte diese Kriterien, und darüber hinaus überzeugten wir durch relevante Zertifizierungen für den Finanzdienstleistungsbereich. Da die LBS IT bereits in guten Kontakt zu uns stand, entschieden wir das Rennen für uns.

Wir bauten für das Portal mehrstufige Test-, Entwicklungs- und Produktionsumgebungen auf und betreuten bzw. betreuen die schrittweise Migration der Landesbausparkassen auf die neue Plattform. Sabrina Früchting, Geschäftsführerin der LBS IT, nennt Gründe für die Auswahl von FI-TS als Partner: „FI-TS ist ein Unternehmen mit sehr kurzen Wegen in der Abstimmung. Wir finden immer einen kompetenten Ansprechpartner. Diese partnerschaftliche Zusammenarbeit hat uns beim neuen Bausparportal sehr weit gebracht.“

Das LBS Bausparportal online – zentral gehostet – von überall erreichbar

Wir betreiben die neue Plattform des LBS BausparPortals zentral. Dieser Ansatz schafft homogenere Strukturen zwischen Entwicklungs- und Produktionsbetrieb und bringt realistische Testbedingungen. Durch ein modernes und hochverfügbares System- und Anwendungsdesign sorgen wir zudem dafür, dass Unterbrechungen des Betriebs und nächtliche Wartungseinsätze Geschichte sind. Damit hat die LBS IT für ihre Landesbausparkassen eine leistungsstarke Anwendung auf einer stabilen Plattform geschaffen.

Sicherer Rundum Service

Stand 2010 ist das LBS BausparPortal eine interne Anwendung. Dabei profitieren die Nutzer neben der hohen Benutzerfreundlichkeit und Verfügbarkeit von der Integration der Anwendung in das neue Kernbankensystem OSPlus der Finanz Informatik. Die LBS IT kann die neue Plattform flexibel um weitere Funktionen erweitern und neue Kunden der LBS IT hinzufügen. Die Systemumgebung ist damit bestens auf künftiges Wachstum im Bauspargeschäft eingestellt. In einer weiteren Ausbaustufe können die Mitarbeiter der Landesbausparkassen dann sogar über das Web auf das komplette Bausparportal zugreifen – d. h. Bausparkassenverträge bearbeiten und Angebote erstellen.