Die Bank ist immer und überall

Auf electrouncles Blog Finance 2.0 fand ich dieses Video. Es stammt von der australischen Commonwealth Bank und zeigt ein paar Bankingscenzen im Jahr 2013, also gar nicht so weit in der Zukunft.

Viele Ansätze davon erkenne ich jetzt schon wieder. Ein dem Microsofts Surface sehr ähnlicher Tisch, augmented Reality beim Joggen alá Wikitude bzw. Mobilizy, das per Foto das Immobilienangebot erkennt und sofort mit dem Makler verbunden wird. Auch der Handwerker nutzt es als xy-Pad. Im Café kann man übers mobile Gerät bestellen und natürlich bezahlen. Gibt es in Ansätzen also alles schon. Bankfiliale kommt in dem Video der Bank übrigens keine vor!

Mir fällt in letzter Zeit häufig auf, daß Banken auf der einen Seite und Technologie Anbieter auf der anderen Seite gerade sehr viele Studien und mögliche Lösungen über das Leben und hier v.a. Banking in der nahen Zukunft veröffentlichen. Der Druck, eine Entwicklung zu verschlafen scheint enorm. “Eigentlich” branchenfremde Anbieter wie beispielsweise Google, das seit 2007 in den Niederlanden eine Banken-Lizenz hat, stehen ebenfalls in den Startlöchern. Eine spannende Zeit, wie ich finde.

Hier ein kleiner Auszug der Youtube-Suche nach Banking und future.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam *