Innovationen- zwischen Wunsch und Wirklichkeit

FI-TS Blogbeitrag Innovationen zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Heute in, morgen out. Die Halbwertzeit von Innovationen wird kürzer. Auch Finanzdienstleister und Versicherungen müssen im härter werdenden Wettbewerb schnell reagieren und ihren Kunden zeitgemäße Angebote zur Verfügung stellen. Dabei setzen sie verstärkt auf die Unterstützung durch ihre IT-Dienstleister. Denn sie benötigen in immer kürzer werdenden Abständen innovative IT-Lösungen. Gleichzeitig setzen Institute voraus, dass individuelle Kundenbedürfnisse schon im Entwicklungsprozess berücksichtigt werden.
Um diese gestiegenen Erwartungen zu erfüllen, organisieren sich moderne IT-Dienstleister neu. Dabei richten sie sich darauf ein, immer mehr Innovationsprozesse zielgerichtet zu managen.

Innovationsprozesse im Wandel

Innovationsprozesse haben in den letzten Jahren einen fundamentalen Wandel erlebt. Denn langwierige Entwicklungen und Entscheidungsprozesse haben ausgedient. Es gilt heute, erfolgsversprechende Ideen schnell zu identifizieren. Meine Erfahrungen dabei sind, dass Design-Thinking Innovationsprozesse beschleunigt und Produktzyklen verkürzt. Interdisziplinäre Teams arbeiten dabei eng zusammen und entwickeln Ideen, die bereits von Beginn an Kundenbedürfnisse berücksichtigen. Dazu binden die Teams Kunden frühzeitig ein, um innerhalb kürzester Zeit Ergebnisse zu präsentieren. An diesem Punkt filtert ein Spezialisten-Team die vielversprechendsten Ansätze raus. Nur diese werden dann intensiv weiterverfolgt. Um auch hier zeit- und ressourcensparend zu arbeiten, erstellen die Entwicklerteams zunächst Prototypen mit reduzierten Funktionsumfängen. Im Anschluss wird in Workshops gemeinsam mit Kunden Optimierungspotenzial identifiziert. Erst danach wird ein Produkt zur Serienreife gebracht.

Sichere Kollaboration in der Cloud

FI-TS Blogbeitrag InnovationenDas Beispiel „Sicherer Datenraum“ zeigt, wie wir mit Design-Thinking eine Cloud-Lösung auf die Kundenbedürfnisse angepasst haben. Denn das Prinzip, Daten in der Cloud zu speichern und gemeinsam zu bearbeiten, ist auch für Finanzdienstleister und Versicherungen von Interesse. Schließlich bietet es signifikante wirtschaftliche Vorteile. Aufsichtsrechtliche Vorgaben sprechen dabei gegen eine Datenhaltung außerhalb Deutschlands. Um unseren Kunden eine regulationskonforme Lösung anbieten zu können, die dann auch wirklich vom Markt genutzt wird, haben wir bereits frühzeitig Kunden in den Innovationsprozess eingebunden. So wurden deren Anforderungen bereits im Auswahlverfahren berücksichtigt. Darauf aufbauend haben wir zunächst eine marktgängige Lösung ausgewählt. Mit dieser können Finanzdienstleister und Versicherungen sicheres File-Sharing nutzen und im geschützten Umfeld webbasiert zusammenarbeiten. Anschließend wurden in Workshops weitere Details erörtert und in die Lösung integriert. Dazu zählte etwa die Nutzung des sicheren Datenraums für die Gremienkommunikation oder die Einbindung mobiler Endgeräte. Innerhalb kürzester Zeit stand am Ende ein virtueller Hochsicherheitstresor für streng vertrauliche Dokumente für die Kunden bereit.

Der Design-Thinking-Ansatz versetzt uns in die Lage, neue Lösungen schnell und bedarfsgerecht am Markt zu platzieren. Dadurch können wir deutlich effektiver arbeiten. Gleichzeitig können unsere Kunden mit innovativen Angeboten ihre Position im Wettbewerb verteidigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam *