Willkommen, Herr Iberle!

Ein Interview mit unserem neuen Bereichsleiter Klaus Iberle

Wir gratulieren Klaus Iberle zur neuen Position als Bereichsleiter Governance, Risk, Compliance,
die er zum 01. März 2020 angetreten hat. In diesem kurzen Interview kommt er selbst zu Wort.
Geführt wurde es von Cornelia Nikele (CN) aus dem Marketingteam der FI-TS.

 

Herr Iberle kümmert sich fortan um Governance, Risk, Compliance- Themen.

 

Gut gestartet?

CN: Hallo Herr Iberle, wir gratulieren herzlich zur neuen Position! Seit 01. März sind Sie als Bereichsleiter verantwortlich für die Themen Governance, Risk, Compliance. Wie waren die ersten Wochen im neuen Amt?

Klaus Iberle:
Die letzten Wochen und Monate sind überschattet von der weltweiten Ausbreitung von COVID-19 und wir alle mussten uns dadurch einer ganz anderen Herausforderung stellen. Daher blicke ich auf diese Tage mit gemischten Gefühlen zurück. Einerseits freue ich mich, seit März in meinem neuen Wirkungsbereich tätig zu sein, anderseits wurde uns allen zu der Zeit noch eine ganz andere Aufgabe auferlegt.

Ihr Erfahrungsschatz?

CN: Sie sind bereits seit 01.04.2019 bei FI-TS.
Wo waren sie bisher tätig und worauf freuen Sie sich in Ihrem neuen Wirkungsbereich besonders?

Klaus Iberle:
Vor meiner Zeit bei FI-TS war ich fast 12 Jahre in der Prüfung und Beratung. Zuerst bei PwC und dann bei KPMG. Dort habe ich viel darüber gelernt, welche Anforderungen an die GRC Themen seitens eines Prüfers gestellt werden und auch wie man diese Anforderungen in Umsetzungsprojekten geschickt angeht.
Zuletzt war ich 2,5 Jahre bei der BayernLB und habe dort meine Beratungskenntnisse mit dem Aufbau des Informations- und des Datenschutzmanagementsystems praktisch umgesetzt. Neben dem Umbau des Audit Managements und der Betreuung unserer Kundenaudits habe ich mich in meiner Zeit bei FI-TS hauptsächlich um die FI-TS-seitige Betreuung von Aufsichtsprüfungen diverser Kunden gekümmert.

Was gibt’s zu tun?

CN: Sie kennen FI-TS bereits sehr gut. Sicherlich können Sie Ihre Erfahrungen im Rahmen Ihrer neuen Tätigkeit nutzen. Welche Aufgaben umfasst Ihre neue Position und was haben Sie sich für die nächsten Monate vorgenommen?

Klaus Iberle:
Zu meinen Tätigkeiten gehören die Themengebiete Providermanagement, Compliance, Risikomanagement, Recht, Informationssicherheit, Audit Management und Datenschutz. Daneben betreuen wir im Bereich GRC die (Aufsichts-)Prüfungen unserer Kunden und werden uns künftig auch um das IKS kümmern. Bei den Herausforderungen steht FI-TS derzeit vor einem ähnlichen Problem wie andere Unternehmen in dem Umfeld oder unsere Kunden: Verschiedenste Anforderungen (u.a. MaRisk, BAIT, DSGVO, IKS) wurden in den letzten Jahren teils sehr autark umgesetzt. Um nun heute allen regulatorischen und gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden, haben wir mitunter sehr langwierige und umständliche Prozesse. Die größte Herausforderung wird sein, die GRC Themen so in FI-TS zu verankern und zu verknüpfen, dass wir einerseits regulatorisch konform sind aber andererseits dadurch auch kaum Mehraufwand haben.

Und privat?

CN: Und jetzt die letzte Frage, sie ist persönlicher Natur: Sie als Person, was sollten Kunden oder auch Ihre Kolleginnen und Kollegen über Sie wissen?

Klaus Iberle:
Privat bin ich Papa einer 2,5-jährigen Tochter, die es auch ohne jegliche Regulatorik schafft, mich ordentlich auf Trab zu halten. Persönlich ist mir wichtig, dass man unabhängig von den Themen seinen Humor nicht verliert.

___ ___ ___

CN: Lieber Herr Iberle, vielen Dank für dieses Gespräch – wir wünschen Ihnen viel Erfolg in Ihrer neuen Position!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam *