Review – Das Management-Forum 2019

“Schee wars!“

Das 19. FI-TS Management-Forum ging mit einem neuen Konzept an den Start: Mehr Interaktivität, ein neuer Programmaufbau und ganz neue Formate wie Workshops und interaktive Demos. Doch auch erfolgreiche Programm-Klassiker erwarteten die 400 Gäste des diesjährigen Events in München.

 

Das Auditorium war gut gefüllt und die Teilnehmer lauschten gespannt dem Bühnenprogramm

Der Vormittag – Neues wagen und gemeinsam neue Wege gehen

Schon am Empfang fiel unseren Gästen auf: Dieses Mal ist alles ein bisschen anders. Das Ticket erhielt man digital als PDF oder im Wallet. Ein kurzer Scan per Handy durch die Mitarbeiterinnen am Empfang – und in weniger als drei Sekunden war das persönliche Namensschild geprintet. Im Anschluss stellte Top Transformation Coach Philipp Hahn in seiner Keynote so manche lieb gewonnene vermeintliche Gewissheit in Sachen digitale Transformation auf den Prüfstand. Er rief auf zu mehr Mut und weniger Angst. Denn wer Angst hat, ist in der Defensive.

 

Philipp Hahn in seiner packenden Keynote

Dr. Walter Kirchmann, Vorsitzender der FI-TS Geschäftsführung, machte in seiner Keynote deutlich, was die Rolle von FI-TS im Transformationsprozess ist: „Wir bei FI-TS sind Trend Scout und Trend Enabler“. Was das konkret für den Kunden bedeutet und wie die Cloud Strategie von FI-TS ihn dabei unterstützt, wurde eindrucksvoll belegt. Der erfolgreiche Weg in die digitale Transformation erfordert nach Dr. Kirchmanns Expertise eine klare und entschlossene dreistufige Vorgehensweise: 1. Gezielt. 2. Geplant. 3. Nachhaltig.

 

 

Dr. Anke Sax und Herr Dr. Kirchmann im Gespräch

Ein mitreißendes und offenes Gespräch zum gemeinsamen Transformationsprojekt erlebten unsere Gäste mit Dr. Anke Sax, CIO der dwpbank, und Dr. Walter Kirchmann. Die dwpbank repräsentiert als Wertpapierabwickler 75 % des Marktes am Finanzplatz Deutschland. Dr. Anke Sax und Dr. Walter Kirchmann berichteten, wie die WP2 Mainframe-Plattform in-time und in-budget outgesourct wurde. Die erfolgreiche Migration der Infrastruktur ist nur der erste Baustein, um die IT für die dwpbank weiterzuentwickeln. Realisiert wurde das ehrgeizige Projekt mit einer agilen Vorgehensweise und einer starken gemeinsamen Mannschaft.

 

Der Nachmittag – Hands on und Ausblick in die Zukunft

Nach einem entspannten Lunch mit interessanten Gesprächspartnern ging das FI-TS Management-Forum ganz neue Wege: Eine Premiere waren die High Level Workshops, die nur einem exklusiven Teilnehmerkreis zugänglich waren. Hier diskutierten unsere Gäste auf Top-Niveau und trafen Persönlichkeiten auf höchster Ebene.

Die Workshop-Themen:
Nachhaltig: Business Resilience – Heute und morgen
Geplant: DevOps und Agile Methoden – Mit dem richtigen Plan in die digitale Transformation
Gezielt: Cloud Plattformen – Welche ist die richtige für mich?

Die Workshops fanden bei den Teilnehmern eine begeisterte Resonanz:
„Das neue Konzept mit den Breakout Sessions fand ich super und die Workshops vom Format her sehr kreativ.“

 

In den Breakout-Sessions konnten die Teilnehmer diskutieren und Ideen austauschen

 

 

Die hochkarätigen Speaker führten durchs Programm

Parallel zu den Workshops erwartete unsere Gäste auf der Hauptbühne Erno Marius Obegenau-Hempel, Digitaler Denker, Querdenker und Visionär. Sein Fokus lag auf dem Umgang mit Komplexität und Unsicherheit. Mit viel Praxis-Know-how und Erfahrung beschrieb er, wie sich Unternehmen heute einer komplexen und vagen Welt stellen, was das für Führungsmodelle und Strukturen bedeutet. „Die heutige Organisationsform vieler Unternehmen kann in der heutigen Welt nicht überleben. Teams brauchen heute Empowerment, Autonomy, Agility!“, so der erfahrene Berater. „Denn digitale Transformation ist kein IT-Projekt. Das Wichtigste sind die Menschen.“

 

Die digitale Lage Deutschlands und der Status quo in Gesellschaft und Politik war anschließend Thema von Frederik Blachetta, Vorstand der Initiative D21 und Director bei Strategy&. In seinem Kurzvortrag belegte Blachetta: „Auch im digitalen Bereich wächst der regulatorische Druck – nur mit höherer Geschwindigkeit.“

Zum Finale gegen 17 Uhr wurde es dann besonders spannend. Denn jetzt bekam FI-TS direktes Feedback. In interaktiven Elementen wie Live Votings und in persönlichen Gesprächen war den ganzen Tag über die Meinung unserer Gäste eingeholt worden. Das Feedback ist überwältigend: „Ich bin sehr positiv überrascht. Die diesjährige Veranstaltung ist ein mutiger Schritt von FI-TS.“ Ein anderer Teilnehmer freut sich über „sehr aufrichtige Diskussionen!“

 

Unsere MF19 Webseite – Kompakt und Aussagekräftig

Doch Last but not Least – Bilder sagen mehr als tausend Worte. Schauen Sie doch einfach auf unserer
MF-Webseite vorbei, hier haben wir für Sie die schönsten Bilder sowie auch unser 60-sekündiges Video veröffentlicht.

Wir bedanken uns für das überwältigende Feedback, die zahlreichen Partner vor Ort sowie natürlich auch bei allen Helfern. Nur gemeinsam war es möglich dieses Event erfolgreich durchzuführen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 26. März 2020 in der BMW Welt München.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam *