BayernLB / Ein virtueller Datentresor für streng vertrauliche Dokumente.

Mit dem FI-TS Secure Data Room wurde für die BayernLB ein virtueller Hochsicherheitstresor für streng vertrauliche Dokumente realisiert. Die intuitiv bedienbare Web-Plattform ermöglicht es internen und externen Gremien und Geschäftspartnern, streng vertrauliche Dokumente gemeinsam zu bearbeiten. Die Daten werden stark verschlüsselt in einem gemeinsamen virtuellen Datenraum gespeichert. Inzwischen hat die BayernLB nicht nur einen virtuellen Hochsicherheitsraum für den Vorstandsbereich – auch Fachabteilungen wie die Marktanalysten haben ihren eigenen virtuellen Hochsicherheitstresor, z.B. für die Abwicklung von Vertragsabschlüssen bei Kunden. 

 

Der FI-TS Secure Data Room, die hochsichere Kommunikations- und Kollaborationsplattform.

  • Hohe Sicherheit
  • Intuitive Bedienung
  • Webbasiert und in kürzester Zeit einsetzbar
  • Sichere Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern
  • Lückenlose Dokumentation
  • Getrennte Benutzer- und System-Administration
  • Flexibel nutzbar, tagesaktuell abrechenbar

Als Landesbank müssen wir häufig hochsensible Daten und vertrauliche Dokumente mit unterschiedlichen Gremien austauschen. Der FI-TS Secure Data Room als virtueller Hochsicherheitsraum erleichtert uns die Abwicklung unserer hochvertraulichen Geschäftsabläufe wirklich sehr.

Mike Thronicker
PQR-Manager für den Vorstandsbereich der BayernLB

Downloads

 

Der Kunde

 
 

BayernLB setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit und Verfügbarkeit der Handelssysteme.

www.bayernlb.de »

 

Weiterführende Infos

BayernLB: Innovative Linux-Lösung im Wertpapierhandel. »