Schlagworte: 11.FI-TS Management-Forum

Ein dynamisches Spannungsfeld: Freiheit, Sicherheit und Innovation

Bewusstsein, Achtsamkeit, Reduktion auf das Wesentliche – philosophisch sind uns diese Begriffe vertraut. Daniel Domscheit-Berg überträgt sie  in die digitale Realität – nicht aus schöngeistigen Gründen, sondern um ein  , demokratisches Internet voranzutreiben. Das ist ein zentrales Anliegen des Sicherheitsexperten. Von 2007 bis 2010 setzte er sich dafür bei WikiLekas als Mitarbeiter und Sprecher ein, inzwischen gründete er mit Openleaks ein eigenes Portal, das seinen Vorstellungen noch besser gerecht wird.

Auf dem 11.FI-TS Management-Forum gab  er ein deutliches Appell: Der Anwender soll mit der Technik machen können, was er will, nicht umgekehrt. Dazu gehört ein gewisses technisches Verständnis, und eine klare Vorstellung der eigenen Bedürfnisse und der vorsichtige Umgang mit Innovationen. Denn die digitale Welt sei voller Sicherheitslücken, die sich wesentlich einfacher nutzen als schließen lassen – Tendenz steigend.

Sebastian Garbe, Geschäftsführer der Sparkassen-Finanzportal GmbH, füllte das von Domscheit-Berg skizzierte ‘Schreckensszenario’ mit Leben und berichtete von einer DDoS-Attacke, die er selbst mit einem seiner Portale durchlebt hatte: Am 21. August 2011 legte eine solche Attacke sein Portal S-Immobilien lahm. Er schilderte, wie er die Kontrolle über das Portal zeitweise verloren hatte – und wie er gemeinsam mit FI-TS vorging.

Mit Hilfe des FI-TS Sicherheitsexperten Matthias Tauber gab er einen Einblick in die Welt der DDoS-Attacken und skizzierte Gegenmaßnahmen.

Preview: 11.FI-TS Management-Forum

Wir biegen gerade auf die Zielgerade bei den Vorbereitungen zum FI-TS Management-Forum ein: Am 8. März ist es endlich soweit, ab 8:30 Uhr begrüßen wir die ersten Gäste in der BMW-Welt, und um 9:00 Uhr starten wir mit dem Programm.

Der Weg bis dorthin war ziemlich weit, IT-landschaftlich reizvoll und sehr abwechslungsreich. Im August 2011 haben wir den ersten Schritt getan: Die Themenfindung Was ist aktuell besonders interessant für IT-Abteilungen, insbesondere für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister? Dass die Cloud noch einen Schatten darauf werfen würde, war klar.  Und wir waren uns schnell einig, dass Cloud Computing allgemein bei unserer Zielgruppe längst angekommen ist. Spannend dagegen: Konkrete Fragestellungen, die durch diesen Technologieansatz aufgeworfen bzw. beantwortet werden. Wir haben uns auf Consumerizaton geeinigt. Dieser Trend ist für uns so spannend, weil es einen großen Radius hat und für unsere Branche mit besonderer Vorsicht gehandhabt werden muss; schließlich sind gerade die Daten im Finanz- und Versicherungssektor sehr sensibel und dürfen nicht ohne sorgfältige Administration über private Endgeräte bearbeitet oder kommuniziert werden. Seit Oktober steht das Thema, und wir haben uns der nächsten Herausforderung gewidmet: Welche Referenten sind geeignet, um einen inspirierenden, umfassenden Überblick zu geben?

Gemeinsam mit diesen Partnern begrüßen wir rund 400 Gäste zum 11.Management-Forum
Gemeinsam mit diesen Partnern begrüßen wir rund 400 Gäste zum 11.Management-Forum

Mit dieser Referentenauswahl erwarten wir, dem Thema gerecht zu werden: Peter Hinssen vermittelt die Vision unter dem Titel “The New Normal”. Anschließend schlägt unser Kunde quirin bank AG, bzw. der Vorstandssprecher Karl Matthäus Schmidt, den Bogen in die Praxis: Wie geht eine Bank mit Consumarization um?  Dominik Domscheit-Berg von OpenLeaks berichte über die Sicherheitsaspekte aus Expertensicht und Sebastian Garbe, Geschäftsführer der Sparkassen-Finanzportal GmbH. Für die Einbindung in den aktuellen wirtschaftlichen Kontext sorgt Prof.Dr. Norbert Walter, der ehemalige Volkswirt der Deutschen Bank.  Natürlich nutzen wir die Gelegenheit auch, um den Ansatz von FI-TS dazu vorzustellen – und sorgen spätestens mit Vince Ebert für den Spaß bei der Sache.

Der nächste Meilenstein der Planung bestand in der Entwicklung eines neuen Konzeptes für die Partner, die sich an der Veranstaltung beteiligen möchten. Dabei war es uns wichtig, weg von Messeständen, Laptop-basierten Präsentationen und Informationsmaterial in Papierform zu kommen und den persönlichen Dialog in den Mittelpunkt zu

Voller Erfolg? Das Management-Forum
Voller Erfolg? Das Management-Forum

stellen. Dafür haben wir ein neues Konzept erstellt, bei dem die Partner eine Insel bekommen, die Plätze zum essen, diskutieren und entspannen zwischen den Vorträgen für unsere Gäste bietet. Parallel haben wir uns um einen angemessenen Rahmen gekümmert: Hochwertig, technisch, modern und inspirierend. Von der Location über die Kommunikation bis zum Catering.  Auch dieser Meilenstein steht. Jetzt freuen wir uns auf die Veranstaltung, danken allen Partnern und Dienstleistern, die uns dabei unterstützen und allen Gästen, die sich angemeldet haben! Eine Premiere kann das Management-Forum schon jetzt feiern: Zum ersten Mal seit dem 11-jährigen Bestehen der Veranstaltung mussten wir die Anzahl der Anmeldungen beschränken – dank der starken Nachfrage.