Facebook Banking. Na endlich

Darauf habe ich schon gewartet. Endlich geistert die Meldung durch die Medien: Geldtransfer über Facebook. In diesem Falle betrifft nicht Facebook selbst, sondern die australische Commonwealth Bank. Der Test befindet sich derzeit in der geschlossenen Beta-Phase: Geld an Freunde, die auch bei Facebook sind, transferieren.

Was ich davon halte
Ich fühle mich momtenan was neue Zahlungsverkehrsmodelle- und Anbieter angeht an die Zeit um die große .com-Blase um 1999/2000 erinnert. Damals sprossen auch interessante Anbieter/Startups aus dem Boden, große Banken beteiligten sich daran, um ja keinen möglichen Trendsetter zu verpassen (pago kenne ich noch aus meinen Deutsche Bank Zeiten). Jetzt sind wir 12 Jahre älter, die Technologien sind viel reifer. Das Modell bleibt das selbe. Geld zwischen zwei Stellen (Unternehmen oder Privatpersonen) transferieren. Ob FidorBanking, paypal, oder GoogleWallet, sie alle kommen, was den privaten Zahlungsverkehr angeht, noch nicht so ganz aus den Puschen.

Was mich brennend interessiert: Was ist so toll daran? Warum versuchen so viele Anbieter, Alternativen für den privaten Zahlungsverkehr über die klassische Bank zu finden? Die Banken verdienen daran nicht ihr Geld. Sie lagern den Zahlungsverkehr oftmals sogar an Transaction Banks oder andere Häuser aus (Siehe Deutschen Bank 2003 bereits an die jetzige Tochter Postbank). Geld zu transferieren ist nicht mehr Kernkompetenz einer Bank. Damit kann man sich nicht mehr von anderen Banken unterscheiden. Machen alle gleich, es funktioniert (und dauert zu lange).

Banking via Facebook bald auch bei uns?

Vertrauen und Facebook
Das muß jeder selbst wissen. Was vertraut man Facebook an? Seinen Zahlungsverkehr über deren Systeme laufen zu lassen? Zugriff aufs Bankkonto oder dort eine virtuelle Geldbörse einrichten? Ich glaube da nicht so dran. Oder mögliche Statusmeldungen über die Banking App: Alexander Renner hat gerade 5 eur an xy überwiesen. Bitte nein.

Fazit
Es passt in diese Zeit, dass auch Facebook bzw. über die Plattform Facebook das Thema Banking/Geld abgehandelt wird. Auch sie müssen mitspielen. Fehlen noch Amazon und Apple. Letztere versuchen sich erst mal in der Ticket-Sammel-App Passbook. Es ist so unübersichtlich geworden, dass langsam diejenigen gewinnen, die abwarten. Mich fangen die vielen Angebote langsam an zu nerven. Bleib ich doch lieber bei meiner Bank und dem Online- und Mobile Banking über Browser und App.

(via und via)

3 Comments

andre bajorat

hallo,

das kann man so sehen und genervt sein. den überblick kann man in der tat auch verlieren. habe daher mal eine übersicht zu dem thema gemacht:
http://ambajorat.wordpress.com/gesammelte-mindmaps-pfm-payment-am-pos-payment-anbieter-stand-4-6-12/

allerdings bin ich davon nicht genervt, sondern sehe durchaus bedarf, da die banken es wahrhaftig schaffen die überweisung so unkomfortabel wie möglich zu machen.

sie ist nicht integriert wo ich sie brauche (in der rechnung als link, in einer gruppenbezahlung etc) und ich kann sie nahezu unmöglich mobile nutzen, da die sicherheitsvorkehrungen es nicht zulassen. daher bitte neue lösungen die meine bedürfnisse befriedigen und für die ich dann auch gern bezahle!

also gern auch eine gute lösung der banken die sich in meine „welt“ integrieren lässt und nicht nur als reines „silo“ in der bank-hoheit klappt.

Reply
Alexander J. Renner

Hallo Andre: Vielen Dank für eine umfangreiche Aufstellung. Ich habe sie mal auf unserer FB-Site verlinkt. Es gibt in der Tat einiges an Verbesserungsmöglichkeiten beim Zahlungsverkehr von Banken. Mein Kritikpunkt ist die Dauer von mind. 1 Tag, bis das Geld ankommt. Hier wären ein paar Alternativen hilfreich…

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *